"Diese Texte sind Fiktion. Alle Personen und Gegenstände sind nicht real. Sie basieren auf dem Rollenspiel Vampire: Die Maskerade."

 


 

verschiedene Zeitungen der Region, 02.01.2012
 

BLUTIGES NEUJAHR

 

UNERKLÄRLICHE PHÄNOMENE ODER JUGENDLICHE STREICHE?

 

Das neue Jahr war kaum eine Viertelstunde alt, da wurde die Polizei in Detmold, Lage und Bad Salzuflen zu ungewöhnlichen Einsätzen gerufen. Ohnehin stark überbelastet durch Familienstreitigkeiten und Unfällen zu Silvester, bot sich den Ordnungskräften nahezu gleichzeitig in drei Gebäuden der genannten Ortschaften ein fast identisches Bild unheimlicher Vorgänge: Im Fürstenschloss zu Detmold sprudelte eine rote Flüssigkeit aus den Abflüssen in den alten Waschbassins, rann über die teuren hölzernen Dielen und verschmierte fürstliches Eigentum aufs Widerwärtigste. In Lage bot sich den Einsatzkräften in der Bergstraße 23 ein ähnlich gruseliges Bild, nur dass es hier den Anschein hatte, als würde Blut vom Dach herab die Außenwände und Fenster des Hauses hinunterlaufen, wohingegen in Bad Salzuflen das abendlich angestrahlte historische Rathaus in glosendem Rot zu leuchten schien, gleich als ob die Wände dort ebenfalls mit Blut getränkt wären. Wie sich herausstellte, schien es sich in letzterem Falle aber nur um eine Lichtspielerei gehandelt zu haben, während die Flüssigkeiten in Detmold und Lage tatsächlich als Blut identifiziert wurden, das zur Zeit in der Kriminaltechnik genauer untersucht wird.

 

Die Bezirksregierung in Detmold geht bei diesen Vorgängen von „Dummenjungenstreichen“ aus, die mit Hilfe von farbigen Linsen in Bad Salzuflen und mechanischen Vorrichtungen in Lage und Detmold bewerkstelligt wurden. Doch warum jemand einen solchen Aufwand betreiben soll, um derlei Schaurigkeiten zu inszenieren, bleibt wohl fürs erste ein Geheimnis.

 


 

WILD, 18.01.2012
 

HIER STEHT EIN MENSCH IN FLAMMEN!

 

SPONTANE SELBSTENTZÜNDUNG ODER RITUELLER FREITOD?

 

Jerome Clauss (24 Jahre) war ein ganz normaler junger Student der Kulturwissenschaften. Wie viele andere Kommilitonen lebte er in einer Wohngemeinschaft, trieb viel Sport, hatte eine nette Freundin und ein finanziell sorgenfreies Leben. Bis zum 16. Januar 2012, jenem Tag, an dem sein Leben auf grausame Art und Weise in der Halle der Universität Bielefeld ein plötzliches Ende fand.

 

„Ich sah ihn durch die Unihalle in Richtung der Buchhandlung gehen“, berichtet eine Augenzeugin, die ihre Tränen ob der schockierenden Ereignisse kaum verbergen kann. „Dann hielt er plötzlich inne, sein Körper versteifte sich. Er blickte sich in der Halle um, sah mir direkt in die Augen... - und plötzlich stand er in Flammen.“

 

Ob es sich tatsächlich um einen Fall spontaner Selbstentzündung handelt, von welchen in Schauergeschichten von überall her berichtet wird, oder ob der junge Mann aus bisher unbekannten Gründen den öffentlichen Freitod suchte – diese Fragen stellt die Polizei Bielefeld vor ein Rätsel.

 

„Wir haben den vollkommenen verkohlten Körper eines jungen Mannes, … mehr nicht“, stellte einer der ermittelnden Beamten in der gestrigen Pressekonferenz des Polizeipräsidiums Bielefeld konsterniert fest. Die sterblichen Überreste von Jerome Clauss werden unterdessen einer eingehenden Obduktion unterzogen.

 

----------------------------------------------

 

AUF DER FLUCHT!

 

Die Polizei Herford warnt eindringlich vor Peter Kaltenberg, einem zu 13 Jahren verurteilten Gewaltverbrecher, dem gestern die Flucht aus der JVA in Herford gelang. Er überwältigte zwei Wärter, verletzte dabei einen von ihnen schwer und erpresste den zweiten, ihn unbemerkt aus dem Gefängnis zu schleusen. Kaltenberg wurde vor drei Jahren wegen schwerer Nötigung, versuchten Totschlags und wiederholter schwerer Körperverletzung verurteilt. Er gilt als gemeingefährlich und ist Angaben der Polizei zufolge bewaffnet.

 

----------------------------------------------

 

-ANZEIGE-

 

EGYPTIAN LOGIC

Entwickeln Sie ihr volles Potential in Liebe, Beruf und Privatleben!

Tauchen Sie ein in die Mysterien des alten Ägypten und lernen Sie, wie Sie ihr Leben selbstbestimmt meistern.

Für Kursinformationen:

01865-7692845

 

----------------------------------------------

 

-ANZEIGE-

 

Die Sparkasse Bielefeld bietet wie in jedem Jahr

jungen Familien eine kostenlose Beratung zu

Vermögensaufbau, Existenzgründung und Bausparvorhaben an.

 

Vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Mitarbeitern.

 


 

Tageszeitungen der Region, 30.01.2012

 

FEUER IN DER PATHOLOGIE

Bielefeld. In der Nacht zum 27.1.2012 brach in der Pathologie der Städtischen Kliniken in Bielefeld ein Feuer aus, das zwei Räume der Abteilung nahezu vollständig ausbrannte. Dabei kamen zwar keine lebenden Menschen zu Schaden, einige der dort befindlichen Leichen jedoch wurden ebenso wie Akten, medizinisches Gerät und Obduktionsberichte eingeäschert. Pikanterweise brach das Feuer just in jenem Raum aus, in dem sich die Leiche des in der Halle der Universität Bielefeld verbrannten Studenten Jerome Clauss befand. Ein Zusammenhang zwischen diesem Feuer und den Ereignissen in der Universität Anfang Januar bezeichnen offizielle Stellen als "etwas arg weit hergeholt."

 


 

Gehört auf den Lokalsendern OWLs am 02.04.2012


"... scheint es sich bei dem Opfer um die Archäologin Miriam Arndt zu handeln, die jüngst in ihre Geburtsstadt Lemgo zurückgekehrt war, um an ihrem Buch über heidnisches Brauchtum in Ostwestfalen zu recherchieren. Wie es möglich war, dass die junge Frau die geschlossene Schranke übersah, ist vollkommen schleierhaft. Das Auto Fräulein Arndts war nach dem Zusammenstoß mit dem Intercity-Express nur noch ein einziger Haufen Schrott, aus dem die junge Fahrerin von der Feuerwehr nur tot geborgen werden konnte."

 


 

Gehört auf den Lokalsendern OWLs am 03.04.2012


"[Stimme eines Interviewgastes]... waren die Schranken noch gar nicht unten. Ihr Wagen ging einfach auf den Bahnschienen aus, und sie versuchte auszusteigen. Aber irgendwie schien die Tür geklemmt zu haben, auf jeden Fall kam sie nicht raus. Dann erst gingen die Schranken runter. Ich rannte zum Wagen und versuchte die Autotür von außen zu öffnen, aber keine Chance. Die Fenster kriegte sie auch nicht auf, als ob sämtliche Elektrik im Wagen ausgefallen war. Mann, dieses arme Mädchen..."

 


 

Tageszeitungen der Region, 10.04.2012

 

SELTSAME FREITODE IN DER OSTERNACHT

 

Gleich 6 jugendliche Mädchen nahmen sich in der Osternacht an verschiedenen Orten Ostwestfalens das Leben. Auf den ersten Blick scheinen keinerlei Verbindungen zwischen den 16-18,jährigen Mädchen zu bestehen, wenn sich nicht die Umstände ihres Dahinscheidens auf so frappierende Weise gleichen würden. Denn egal ob Katrharina L (17) in Detmold, Susanne R (16) in Herford, Jaqueline P (17) in Bielefeld, oder eines der anderen Mädchen: Sie alle schlichen sich in den frühen Morgenstunden aus ihren Elternhäusern, suchten nahegelegene Waldstücke auf und verletzten sich dann mit Messern (meist aus dem Haushalt) an lebenswichtigen Blutgefäßen, sodass ihre Körper bei Auffindung nahezu gänzlich ausgeblutet waren.

 

Ob die Mädchen sich eventuell durch das Internet doch kannten und sich zu dieser schaurigen Tat verabredeten wird derzeit noch geprüft, aber bisher konnten keine Verbindungen ziwschen den Mädchen nachgewiesen werden.

 


 

Kleinanzeige in den Zeitungen vom 12.04.2012

 

HUND ENTLAUFEN

 

Wir suchen unseren kleinen Hund Malfort. Er ist eine ganz zauberhafte Promenadenmischung, auch wenn er scharfe Zähne hat.

 

Entlaufen ist er uns am 21.4. nach Einbruch der Dunkelheit im Wald am Bahndamm von Bielefeld-Jöllenbeck.

Vielleicht hat ihn ja jemand dort gesehen.

 

Für Hinweise wären wir sehr dankbar.

 

Hans Gautler.

 


 

Annonce in der NW, 17.08.2012

 

Haben Sie Interesse an zauberhaften Hündchen?

 

Der Reptiliengroßhandel Cohn in Detmold könnte vermitteln.

 


 

"Diese Texte sind Fiktion. Alle Personen und Gegenstände sind nicht real. Sie basieren auf dem Rollenspiel Vampire: Die Maskerade."

 

 

Geschehnisse

Zeitung

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000

1999

1998

 

  Home Vorwort Domäne Charaktere Orga Links